Mieter dürfen Originalbelege sehen

Mieterinnen und Mieter dürfen bei der Prüfung der Betriebskostenabrechnung vom Vermieter die Einsicht in die originalen Rechnungsbelege verlangen. Weder ist hierfür ein konkreter Grund anzuführen, noch müssen sie sich mit vom Vermieter vorgelegten Kopien oder eingescannten Dokumenten begnügen, entschied der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. (AZ: VIII ZR 66/20) Damit bekamen Mieter aus dem Raum Günzburg in Bayern recht, die nach einer Mieterhöhung die Abrechnungen der Jahre 2015 bis 2017 einsehen wollten.